VIDEO-BLOG ÜBER ANJA KONTAKT GESPRÄCH Einloggen

Lille julaften - kleiner Heiliger Abend - in Norwegen

 

Lille julaften (= Kleiner Heilig Abend) ist der Abend vor julaften (= Heilig Abend) und hat in Norwegen zahlreiche Traditionen.

An diesem Tag machen die meisten Norweger die letzten Vorbereitungen für den Heilig Abend. Es hat lange Tradition am Tage alles zu Reinigen - Haus & Mensch - und zum Abend wird gemeinsam mit der Familie der Weihnachtsbaum geschmückt. Es ist so viel zu tun, dass die Zeit nur zu einem "einfachen" Mittagessen zu 17 Uhr reicht. Dieses wird aber erwartet und auch genossen, mehr dazu im Video.

Die Nacht zum Heilig Abend wird auch als vaskenatten (= die Waschnacht) bezeichnet. Altersher wurden alles im Haus, samt Wände, Tische und Stühle gesäubert und alle Bewohner des Hauses haben zu Baden, um letztendlich sich saubere Festkleidung anziehen zu können.

Fernsehen zum Abend - "Samme prosedyre som ifjor!"

Um 19:45 Uhr wird dann die Sendung Kvelden før kvelden (= Der Abend for dem Abend) sich beim norwegischen Fernsehsender NRK angeschaut. Dieses Sendung ist eines der am meist Gesehene des Jahres. 

Zu einem späteren Zeitpunkt, so gegen 21 Uhr, wurde seit 1980 bei NRK dann ein Sketch unter dem Namen «Grevinnen og hovmesteren» (= Die Gräfin und ihr Oberkellner) gezeigt. Mit dem Link wirst du zum Sketch mit norwegischen Untertitel geleitet.

Na, kannst du erraten, um was es sich dabei handelt?

Richtig! Es handelt sich dabei um den im Jahr 1963 und vom Norddeutschen Rundfunk produzierten Sketch "Dinner For One - Der 90. Geburtstag" mit Miss Sophie (alias May Warden) und James (alias Freddie Frinton) und die meisten Deutschen normalerweise am Silvesterabend uns ansehen.

Nochmal zurück zum Risgrøt

Der Risgrøt (= Milchreis) wird auch manchmal risengrynsgrøt genannt, der Link bringt dich zu einem Rezept auf Norwegisch.

In der Vergangenheit war dieses Gericht übrigens nur den Wohlhabenden vorbehalten. Norwegen war ja eher ein armes Bauernland und da war es nicht so leicht an Reis zu kommen bzw. zu teuer. Milch und Zucker waren ebenso kostbares Gut.

Damals wurde der Milchreis mit Wasser zubereitet und erst zum Schluss etwas Milch oder Sahne hinzugegeben. Falls etwas vom Milchreis übrig ist (oder eine extra große Portion gemacht wurde!) wird dieser übrigens am nächsten Tag oft als kaltes Dessert gegessen.

Der Rest des Milchreises wird unter zuvor geschlagene und gesüßte Sahne mit etwas Vanille gehoben. So heißt das Gericht dann plötzlich riskrem (= wortwörtlich übersetzt: Reissahne). Zu dem Dessert wird dann roter saft (= Konzentrat mit Fruchtgeschmack und (zu viel) Zucker) gereicht, siehe auch das Bild und Rezept auf der norwegischen Seite im Link. 

Nun bleibt mir nichts anderes übrig als dir herrliche Feiertage mit den norwegischen Worten God Jul zu wünschen!

Kos deg! (= Viel Spaß!)

PS: Ein letzter Hinweis... Falls sich deine Kinder nach den Feiertagen schon Langweilen sollten, so kommt am 3. Weihnachtsfeiertag (ja, in Norwegen werden die Feiertage einfach weitergezählt!) ein schöner Tipp! Besuch also die Seite auch "zwischen den Jahren" zu romjulen.

 

Bleibe dran an Norwegen!

Bestelle den "einNorden-Nyhetsbrev" (= Newsletter) und werde über Wissenswertes aus & über Norwegen informiert.
Erhalte Infos zu unterschiedlichsten Norwegen-Themen: Urlaubsplanung, Immobilien, Auswanderung sowie zum Leben & Alltag; mit wissenswerten Einblicken ins Land und Planungstips für alle Norwegenfans. - Velkommen!

PS: Wenn Du keine Infos mehr wünschst, ist es ebenso einfach wieder abzumelden, wie die Anmeldung. - Ich mag genauso wenig Spam, wie du!

Ja, ich möchte aus und über Norwegen informiert werden.
Close

50% erreicht...

Bestellung des "einNorden-Nyhetsbrev"

Erhalte Infos zu Themen aus & über Norwegen: Urlaubsplanung, Immobilien, Auswanderung sowie zum Leben & Alltag - mit wissenswerten Einblicken ins Land und Planungstips für alle Norwegenfans!

Trage unten deine e-Mailadresse zur Bestellung des "einNorden-Nyhetsbrev" (= Newsletter) ein und schon erhältst du diese direkt in dein e-Postfach.