Alltag in Norwegen: Friseur(be)suche

alltag erfahrungen norwegen Mar 23, 2018

Die Suche hat lange gedauert...

...nach einem frisør (= Friseur) in Norwegen, bei dem das Preis-Leistungsverhältnis für mich passt und ich auch noch mit dem Ergebnis zufrieden war. Gestern war es nun nach 12 Jahren zum ersten Mal so weit!

Viele Jahre lang war der Friseurbesuch ein Punkt auf der langen To do-Liste bei einem Deutschlandbesuch. Warum? Das werde ich nachfolgend erläutern...

Zu Beginn war die Sprachbarriere vorhanden und wir besuchten ja regelmäßig Deutschland, so dass ich mit meinen längeren Haaren alle 3-4 Monate zu meinem Friseur des Vertrauens im Heimatland gehen konnte. Es war praktisch, günstig und war einfach ausreichend!

Als es dann doch Mal soweit war, dass ich in Norwegen zum Friseur gehen wollte, haben mich schlichtweg die hohen Preise in Norwegen abgeschreckt, da ich sehr preisbewusst bin.
Die Preise sind von Region zu Region in Norwegen unterschiedlich, dann ist noch entscheidend, ob ländlich gelegen oder ob sich der Friseur in einer Stadt befindet und auch ob Konkurrenz vorhanden ist oder nicht. Zudem spielt auch die Erfahrung des Friseurs (= friserdame) beim Preis eine große Rolle.

Für einen dameklipp (= Damen-Haarschnitt) bei dem oft das Waschen und Föhnen obligatorisch mit dabei ist, kannst du bei einem günstigem Preis mit kr 550,- rechnen, normalerweise liegt der Preis jedoch bei kr 700-850,-, manchmal sogar noch höher.
Wenn du sogar noch die Haare Färben möchtest, zahlst du zusätzlich zum Schneiden nochmals zwischen kr 850,- bis 1500,-. Ein Friseurbesuch kann also gute kr 2.000,- kosten 😳

Damals fragte ich auch nach einem Schnitt ohne Haarwäsche, bekam da aber oft einen ungläubigen Gesichtsausdruck kassiert und eine knappe Antwort, dass das sehr unüblich ist oder sie es nicht `können´.

Einmal habe ich mich dann zu einem Friseurbesuch in Norwegen durchgerungen und notgedrungen kr 560,- investiert. Von diesem ersten Friseurbesuch war ich bitter enttäuscht und durfte viele Erfahrungen mitnehmen:

  1. Ich bin mit meinem Haaren sehr hårsår (= empfindlich) und habe dieses erwähnt. Trotzdem gab es beim Haare kämmen keine Rücksicht des Friseurs. Zudem wurde extrem viel über Kreuz und hin- und her gekämmt - arrrgh!
  2. Des Weiteren gab ich den Hinweis, dass ich möglichst wenig Zeit beim Stylen meiner Haare verbringen möchte und ein paar Wirbel und somit einen ungewöhnlichen, natürlichen Haarfalle habe. Trotz dessen wurde dem keine Beachtung geschenkt und während des Schneidens mit einem Haarglätter gearbeitet.
    Das Ergebnis nach dem ersten Duschen kannst du dir denken: ungleiche Längen und kein Schnitt mehr vorhanden!
  3. Es hat unendlich viel Zeit gebraucht - knapp 1,5 Stunden - für meines Erachtens nur hin- und her kämmen.
    Als ungeduldige und preis- sowie zeitbewusste Person (lies: alleinerziehende Mutter) sehr lästig und ärgerlich. Aus Deutschland wird für so einen Haarschnitt rund 20-40 min gebraucht.

Nach der ersten enttäuschenden Erfahrung und dem ärgerlichen Ergebnis kannst du dir vorstellen, dass ich erst einmal Abstand von einem Friseurbesuch in Norwegen genommen habe.

Nun fing ich an bei Freundinnen nach Erfahrungen von lokalen Anbietern zu hören: Wo gehst du zum Friseur? Bist du zufrieden, kann er/sie sein Fach? Wie arbeiten sie, wie lange dauert es und was kostet das ganze?

Ich bekam sehr ernüchternde Antworten, die wenigsten waren zufrieden und fanden auch die Preise deftig. Doch ich habe dabei auch so manche Informationen erhalten, wie zum Beispiel, dass man um einen lærling-klipp bitten kann. Das heißt, deine Haare werden von einem Auszubildenden zu einem günstigeren Preis geschnitten.
Da es sowieso nicht schlimmer werden konnte als letztes Mal, probierte ich dieses bei einem anderen Friseur aus. Versuch macht schließlich klug und ich konnte ja nicht nur wegen eines dameklipp (=Damen-Haarschnitts) jedes Mal nach Deutschland wollen.
Der Preis lag nun auch nur bei 50% des Normalpreises bzw. bei kr 300,-. Nach vollbrachter Tat, war ich etwas mehr zufrieden und es dauerte natürlicherweise ebenso wieder lange Zeit, da ja Jemandem etwas beigebracht wurde!

Die Suche nach meinen Friseur des Vertrauens in Norwegen ging also somit weiter...

Der nächste Besuch war bei einem Friseursalon einer in Norwegen eingewanderten Polin. Ich dachte mir, dass sie vielleicht das Haare schneiden anders als die Norweger gelernt hat und nicht soviel Brimborium mit Waschen und kämmen machen würde. Dieses war zum Glück auch der Fall! Sie schnitt, wie es mir bekannt war und spritzte die Haare nass, also ohne zu Waschen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte auch, nur kr. 330,- und es dauerte ca. 40 min!
Bei diesem ersten Besuch hatten wir leider ein kleines kommunikatives Missverständnis. Wir sind ja beide Zugewanderte und haben Norwegisch gelernt - das kann so seine Tücken haben und Verständnis ist aufzubringen! Sie schnitt etwas anders bzw. mehr ab als meinerseits gemeint war. Dumm gelaufen, ich war aber zu 90% zufrieden und Haare wachsen ja wieder...

Danach probierte ich allerdings nochmals einen norwegischen Friseur, der gerade neu eröffnet hatte. Alle, die es wagen einen neue Firma zu starten, sollten meiner Meinung nach unterstützt werden! Doch hier war wieder das selbe Spiel wie zuvor und auch der Preis war wieder um einiges höher als beim "polnischen" Friseursalon.

Gestern war ich nun zum dritten Mal bei meiner polnischen Friseurin in Norwegen und habe kr 350,- gezahlt. Sie hat ca. 40 min gebraucht und ich war endlich glücklich und zufrieden, unten ist ein Vorher-/Nachher-Vergleich.

Wie gefällt dir das Ergebnis und meine neue Frisur?

Für uns Frauen trägt doch so ein kleines - für die Männer vielleicht profanes - Detail, wie einen Friseur seines Vertrauens zu haben, zum Wohlbefinden bei und es steigert doch gleich etwas den Lebensstandard, oder nicht!?!

Welche Erfahrungen hast du mit Friseurbesuchen in Norwegen gemacht. Schreibe doch gerne unten einen Kommentar. Ich würde mich freuen, von dir zu lesen.

Nun wünsche ich dir viel Erfolg beim (Be)Suchen nach einem Friseur des Vertrauens in Norwegen!
 

Bleibe dran an Norwegen!

Bestelle den "einNorden-Nyhetsbrev" (= Newsletter) und werde über Wissenswertes aus & über Norwegen informiert.
Erhalte Infos zu unterschiedlichsten Norwegen-Themen: Urlaubsplanung, Immobilien, Auswanderung sowie zum Leben & Alltag; mit wissenswerten Einblicken ins Land und Planungstips für alle Norwegenfans. - Velkommen!

PS: Wenn Du keine Infos mehr wünschst, ist es ebenso einfach wieder abzumelden, wie die Anmeldung. - Ich mag genauso wenig Spam, wie du!

Ja, ich möchte aus und über Norwegen informiert werden.
Close

50% erreicht...

Bestellung des "einNorden-Nyhetsbrev"

Erhalte Infos zu Themen aus & über Norwegen: Urlaubsplanung, Immobilien, Auswanderung sowie zum Leben & Alltag - mit wissenswerten Einblicken ins Land und Planungstips für alle Norwegenfans!

Trage unten deine e-Mailadresse zur Bestellung des "einNorden-Nyhetsbrev" (= Newsletter) ein und schon erhältst du diese direkt in dein e-Postfach.